NIE OHNE DIE FAMILIE

Perez

Fragt man die zwei Mittzwanziger Jan und Mo Perez, was ihnen wichtig ist, dann wollen sie gar nicht viel erzählen, man solle es ein­fach fühlen“. Und das tut man: Ihre Loy­al­ität und die Ver­bun­den­heit ihrer DIY-Patch­work-Fam­i­lie, tief ver­wurzelt in der Ide­olo­gie der Stuttgarter Szene. Den unbe­d­ingten Willen, Musik mit Inhalt abzuliefern und die Stim­mung ihrer ori­en­tierungslosen Gen­er­a­tion im Span­nungs­feld von think local­ly, act glob­al­ly“ einz­u­fan­gen. Stellt man dann die Musik an, über­rascht die Eingängigkeit, mit der sie den Zuhör­er um den Fin­ger wick­eln. Man ist ver­sucht zu sagen, dass hier 70s-Funk auf Trap, Pop­musik im besten Sinne und Balkan-Beats tre­f­fen. Aber lassen wir das. Beschreiben bringt sowieso nichts. Ein­fach Sound, der direkt in die Gehörgänge und vor allem Herzen flir­rt. Dieser Sound ist wie Fam­i­lie: bunt, unberechen­bar, manch­mal Patch­work, unge­zo­gen, aber immer Liebe.

Noch mehr Programm

Sprungbude

Sprungbude

Bagjump

Bagjump

Kessel-festival-tom-gregory

Tom Gregory

Kessel-festival-wanda

Wanda