FAQs

Allgemein

Öffnungszeiten

Das Fes­ti­val­gelände ist am Sam­stag, 20. Juni von 11:00 bis 23:00 Uhr und am Son­ntag, 21. Juni von 11:00 bis 23:00 Uhr geöffnet.

Wann werden die Künstler und Bands veröffentlicht?

Melde Dich für unseren kosten­losen Newslet­ter an und bleibe auf dem Laufend­en oder con­necte Dich mit uns auf Face­book und Insta­gram.

Kann ich mit meiner Band auf dem Kessel Festival spielen? Kann ich als DJ auflegen?

Du kannst uns gerne eine Nachricht an post@​kesselfestival.​de schreiben. Wir melden uns bei Dir, wenn Inter­esse beste­ht. Danke!

Vielle­icht ist auch unser New­com­er Band­con­test was für Dich?

Ohrstöpsel/Lärmschutz

Bei Konz­erten kann auf­grund der Laut­stärke Gefahr von möglichen Hör- und Gesund­heitss­chä­den beste­hen. Wir empfehlen, Ohrstöpsel zu benutzen. Wir weisen vor allem auch alle Eltern darauf hin, für den Lärm­schutz ihrer Kleinen zu sor­gen, z.B. durch spezielle Kopfhörer.

Eltern kön­nen ihren Kindern und Kleinkindern gegen ein Pfand, einen Gehörschutz an der Spar­da Safe Box auslei­hen (neben der Info).

Tiere

Das Mit­brin­gen von Hun­den und anderen Tieren ist untersagt.

Können Getränke mit auf das Festival genommen werden?

Nein, Getränke dür­fen nicht mit­ge­bracht wer­den. Es gibt eine große Auswahl an alko­holis­chen und nicht-alko­holis­chen Getränken.

An- und Abreise

Wie kommen wir zum Festivalgelände?

Das Kessel Fes­ti­val find­et auf dem welt­berühmten Cannstat­ter Wasen in Stuttgart statt. Das Fes­ti­val­gelände befind­et sich gegenüber von der Hanns-Mar­tin-Schley­er-Halle und der End­sta­tion der Son­der­lin­ie U11. Weit­ere Infos find­et Ihr auf der Seite An- und Abreise.

Adresse:

Cannstat­ter Wasen
Mer­cedesstraße 50
70372 Stuttgart

48° 7936″ Nord
9° 2205″ Ost

Wo können wir unsere Fahrräder abstellen?

Zum Kessel Fes­ti­val nach Stuttgart? – Natür­lich mit dem Rad! BIKE­SIT­TER bietet für eure Fahrräder eine Abstellmöglichkeit direkt am Ein­gang. Ein­fach Schloss mit­brin­gen und an den Git­tern der Fahrrad­park­plätze befes­ti­gen.“ Weit­ere Infos über BIKE­SIT­TER

Tickets, Bestellung und Versand

Was für ein Ticket brauchen wir? Was bedeutet Headliner?

Mit allen Tick­ets bekommt Ihr Zugang zum gesamten Fes­ti­val­gelände (Wasen, Reit­sta­dion und Neckar) von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr. Im Fes­ti­val­gelände befind­et sich der Haupt­büh­nen­bere­ich. Mit dem Tage­stick­et kön­nt Ihr Euch die ersten drei Kün­stler anschauen und müsst dann gegen Abend den Haupt­büh­nen­bere­ich ver­lassen. Die let­zten bei­den Bands (Head­lin­er) kön­nt Ihr Euch also nur anse­hen, wenn Ihr Euch das Head­lin­er-Tick­et kauft.

Wie (in welchem Format) bekommen wir die Tickets?

Beim Bestell­prozess in unserem Tick­et­shop kön­nt Ihr auswählen, ob Ihr Euch das Tick­et aus­druck­en möchtet (Ver­sand als PDF per E-Mail) oder als Hardtick­et nach Hause bekom­men möchtet — hier Fall­en zusät­zlich Ver­sand­kosten an. 

Wo bekomme ich mein Festivalbändchen?

Ein­lass zur Ver­anstal­tung erfol­gt nur mit gültiger Ein­trittskarte bzw. unversehrtem Fes­ti­val­bänd­chen. Beim Ein­lass ist die Karte vorzuzeigen, die gegen ein Bänd­chen einge­tauscht wird und zum Zutritt der Ver­anstal­tung für die Dauer der jew­eili­gen Gültigkeit der Ein­trittskarte berechtigt.

Das Bänd­chen ist um das Handge­lenk zu tra­gen. Unver­schlossene oder versehrte Bänd­chen ver­lieren ihre Gültigkeit. Beim Ein­lass zur Ver­anstal­tung erfol­gt eine Sicher­heit­skon­trolle durch den Ord­nungs­di­enst vor Ort.

Sind die Tickets übertragbar?

Die Tick­ets vom Kessel Fes­ti­val sind nicht per­son­al­isiert, also auch übertragbar.

Gibt es eine Tageskasse? Was kosten die Tickets an der Tageskasse?

Ja, ihr kön­nt am Sam­stag und Son­ntag Karten an der Tageskasse kaufen. Es gel­ten fol­gende Ticketpreise:

TAGE­STICK­ET HEAD­LIN­ER SA
25.00 €

TAGE­STICK­ET HEAD­LIN­ER SO
25.00 €

TAGE­STICK­ET OHNE HEAD­LIN­ER SA
10.00 €

TAGE­STICK­ET OHNE HEAD­LIN­ER SO
10.00 €

FAM­I­LI­ENTICK­ET SA HEAD­LIN­ER
75.00 €

FAM­I­LI­ENTICK­ET SO HEAD­LIN­ER
75.00 €

FAM­I­LI­ENTICK­ET OHNE HEAD­LIN­ER SA
30.00 €

FAM­I­LI­ENTICK­ET OHNE HEAD­LIN­ER SO
30.00 €

Ich habe schon ein Tagesticket ohne Headliner, kann ich mein Ticket upgraden?

Ja, ihr kön­nt euer Tick­et an der Tageskasse upgraden, sodass ihr auch die let­zten bei­den Bands auf der Haupt­bühne sehen kön­nt. Das Upgrade kostet:

TAGE­STICK­ET OHNE HEAD­LIN­ER –> TAGE­STICK­ET MIT HEAD­LIN­ER
15,00 €

FAM­I­LI­ENTICK­ET OHNE HEAD­LIN­ER –> FAM­I­LI­ENTICK­ET MIT HEAD­LIN­ER
45,00 €

Familien

Gibt es spezielle Tickets für Familien?

Für Fam­i­lien bieten wir vergün­stigte Fam­i­li­entick­ets an. Zur Auswahl stehen:

  • Fam­i­li­entick­et Sam­stag ohne Headliner
  • Fam­i­li­entick­et Sam­stag mit Headliner
  • Fam­i­li­entick­et Son­ntag ohne Headliner
  • Fam­i­li­entick­et Son­ntag mit Headliner

Der Unter­schied zwis­chen mit” und ohne” Head­lin­er beste­ht bei dem Zugang zur Haupt­bühne, d.h. bei allen Tick­ets habt ihr Zugang zum Fes­ti­val­gelände von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr, aber nur bei dem Tick­et mit Head­lin­er” kön­nt ihr auch die let­zten bei­den Kün­stler auf der Haupt­bühne sehen. 

Für Besuch­er mit Fam­i­li­entick­et gibt es einen geson­derten Ein­lass. Auf­grund der gründlichen Kon­trollen sind dort län­gere Wartezeit­en möglich. Wir danken für Euer Verständnis.

Für wie viele Personen gilt das Familienticket?

Das Fam­i­li­entick­et gilt für zwei Erwach­sene (nicht nur die Eltern) und zwei Kinder ab 6 Jahren.

Braucht unser Kleinkind/Baby ein Ticket?

Kinder unter 6 Jahren brauchen kein Ticket.

Was können wir mitbringen? Kann ich meinen Kinderwagen und Verpflegung mitbringen?

Aus Sicher­heits­grün­den bit­ten wir Euch, wenn es irgend­wie geht, keine großen Taschen, Kinder­wa­gen oder Rück­säcke auf das Gelände zu brin­gen. Falls doch, dürft Ihr einen Ruck­sack oder eine Tasche und einen Kinder­wa­gen pro Kind mit­brin­gen. Für Besuch­er mit Fam­i­li­entick­et gibt es einen geson­derten Ein­lass. Auf­grund der gründlichen Kon­trollen sind dort län­gere Wartezeit­en möglich. Wir danken für Euer Verständnis.

Aufsichtspflicht

Während des kom­plet­ten Fes­ti­valaufen­thalts bleibt die Auf­sicht­spflicht für Eure Kinder bei Euch, liebe Eltern – auch während der zum Teil angeleit­eten Spiel- und Work­shopange­bote im Fam­i­lien­bere­ich. Wir bieten also keine Kinder­be­treu­ung an.

Gehörschutz für Kinder

Kinderohren sind sehr sen­si­bel und beim Kessel Fes­ti­val gibt es jede Menge laute Musik. Jedes Kind auf dem Gelände sollte Gehörschutz dabei haben und diesen in Konz­ert­nähe benutzen. 

Ich bin unter 16 Jahren. Kann ich mich nach 22 Uhr ohne meine Erziehungsberechtigten auf dem Festivalgelände aufhalten?

Ja, dann brauchst du einen aus­ge­füll­ten Mut­tizettel” und einen Erwach­se­nen, der von deinen Erziehungs­berechtigten eine Erziehungs­beauf­tra­gung erhält. Hier find­est du eine Vor­lage.

Sicherheit

Ärztliche Versorgung

Auf dem Fes­ti­val­gelände wer­den San­itäter im Ein­satz sein, die sich im Ern­st­fall um Euch küm­mern. Hal­tet bitte auf dem Fes­ti­val­gelände Auss­chau nach den San­ität­szel­ten bzw. nach dem entsprechen­den Wegeleit­sys­tem und Hin­weiss­childern. Der genaue Stan­dort ist im Gelän­de­plan eingeze­ich­net. Wenn Ihr Hil­fe benötigt, wen­det Euch an den näch­sten Ordner/​Security!

Wenn Ihr Dia­betik­er seid, bringt bitte genü­gend Insulin mit und passt darauf auf, an den Cater­ing-Stän­den das Richtige zu essen.

Medizinischer Notfall

Bei einem medi­zinis­chen Not­fall kön­nt Ihr Euch an die 112 wen­den, oder aber geht zum näch­sten Ord­ner. Han­delt es sich um einen medi­zinis­chen Not­fall, dann wer­den die San­itäter auf dem Gelände par­al­lel alarmiert. Sollte Euch etwas komisch vorkom­men, dann zögert bitte nicht, Mel­dung zu machen, auch wenn Ihr Euch nicht sich­er seid, ob es sich tat­säch­lich um einen Not­fall handelt.

Soll­tet Ihr 112 anrufen bzw. etwas bei den San­itätern melden, dann bere­it­et Euch auf fol­gende Fra­gen vor:

  1. Wo befind­et sich der Patient?
  2. Was ist geschehen?
  3. Wie viele Verletzte?
  4. Welche Ver­let­zun­gen?
  5. Wer meldet (Name reicht – die Num­mer bekommt die 112 automa­tisch und kann nicht unter­drückt werden!)?
  6. Warten auf Rückfragen!

Auch ohne medi­zinis­che Aus­bil­dung kön­nt Ihr danach selb­st helfen:

  1. Achtet erst auf Eure eigene Sicher­heit, ehe Ihr anderen helft. Falls keine Gefahr für Euch beste­ht – begin­nt Erste Hil­fe zu leis­ten. Beruhi­gen – betreuen: Ver­let­zte haben in der Regel Angst und brauchen die Gewis­sheit, dass Hil­fe auf dem Weg ist.
  2. Bit­tet weit­ere Per­so­n­en, Euch zu unter­stützen und ggf. den Ret­tungs­di­enst einzuweisen – ein Kranken­wa­gen oder Team von San­itätern ist zu Fuß zu Euch unterwegs.
  3. Einen Sichtschutz her­stellen, sodass sich der/​die Ver­let­zte nicht von Frem­den beobachtet fühlt. Das ist für viele Ver­let­zte ein wichtiges Thema.

Wetter

Das Kessel Fes­ti­val ist eine Open-Air-Ver­anstal­tung. Bitte informiert Euch frühzeit­ig über das voraus­ge­sagte Wetter!

Sonne

Bei strahlend blauem Him­mel und Son­nen­schein ver­gisst man ganz gern ein paar essen­zielle Dinge:

  1. Bitte trinkt immer aus­re­ichend Wass­er, um eine Dehy­drierung Eures Kör­pers zu ver­mei­den. Sowohl tagsüber als auch nachts.
  2. Cremt Euch ordentlich ein, mit einem hohen Sonnenschutzfaktor.
  3. Tragt bei zu inten­siv­er Sonne einen Son­nen­hut bzw. eine Kopf­be­deck­ung sowie leichte Bek­lei­dung, die die Haut bedeckt.

Sturm + Gewitter

Sollte ein Sturm oder aber ein Unwet­ter aufziehen, so leis­tet den Anweisun­gen des Ver­anstal­ters und der Ord­ner unbe­d­ingt Folge!

Ver­hal­ten bei Gewitter

Bitte sucht bei einem Gewit­ter geschützte Bere­iche auf. Bitte achtet aufeinan­der und unter­stützt Euch gegenseitig!

Bäume und Äste meiden

Bitte hal­tet Abstand von Bäu­men und bewalde­ten Flächen: Blitze kön­nen in Bäume ein­schla­gen, Äste kön­nen abbrechen, herun­ter­fall­en und zu Ver­let­zun­gen führen.

Mei­det Erhöhun­gen, sucht Ver­tiefun­gen im Boden

Schafft Ihr es nicht rechtzeit­ig, einen sich­ern Unter­schlupf zu find­en, dann beachtet Folgendes:

  1. Mei­det Erhöhun­gen bzw. die höch­sten Punk­te in der Umge­bung: Blitze suchen sich immer den höch­sten Punkt in der Umgebung
  2. Wenn möglich, dann sucht eine Mulde bzw. Ver­tiefun­gen im Boden auf und geht mit ver­schlosse­nen Füßen in die Hocke

Auf­baut­en auf dem Gelände

Mei­det die Nähe zu jeglichen Auf­baut­en, wie zum Beispiel Licht­mas­ten, Infotür­men usw. auf dem Fes­ti­val­gelände. Natür­lich hal­ten wir sämtliche Sicher­heitsvorschriften ein und alle Auf­baut­en sind von den zuständi­gen Behör­den abgenom­men wor­den, aber ein Restrisiko bleibt den­noch immer beste­hen. Das gilt auch für Großzelte, in den wir ver­schiedene Ser­vices anbi­eten: bei Sturm und Gewit­ter bit­ten wir Euch diese umge­hend zu ver­lassen, zumal diese in der Regel zuerst geschlossen werden.

Met­al­lene Leitun­gen, Zäune etc.

Bitte mei­det bei Gewit­ter jegliche Form von met­al­lenen Leitun­gen sowie Zäune.

Evakuierung des Geländes

Im Fall ein­er (zu erwartenden) extremen Unwet­ter­lage behal­ten wir uns aus Sicher­heits­grün­den vor, das Fes­ti­val­gelände zu evakuieren bzw. ver­spätet zu öff­nen. Sollte es zu ein­er solchen Sit­u­a­tion kom­men, bit­ten wir Euch unbedingt:

  1. Fol­gt den Anweisun­gen und Infor­ma­tio­nen des Ver­anstal­ters bzw. der Ord­nungskräfte und Helfer
  2. Beachtet die eigene Sicher­heit, bewahrt Ruhe und han­delt entschlossen
  3. Küm­mert Euch um Eure Mit­men­schen und um andere Fes­ti­valbe­such­er: achtet aufeinan­der und unter­stützt Euch gegenseitig
  4. Sucht die näch­sten (Not-)Ausgänge auf, die von den Sicher­heit­skräften angezeigt wer­den, wenn das Gelände evakuiert wird
  5. Hal­tet Euch über unsere offiziellen Infor­ma­tions- und Social Media Kanäle, aber auch über die Ord­nungskräfte auf dem Laufenden

Übernachtung

Gibt es beim Kessel Festival einen Campingplatz?

Nein, wir ver­fü­gen über keinen Campingplatz.